125 Jahre Engagement in Kommissionen und Verwaltung

Anstelle der Wanderarbeiter oder Nichtsesshaften bietet Schloss Herdern heute Wohn- und Arbeitsmöglichkeiten für rund 100 Menschen mit vielschichtigen und sehr persönlichen sozialen Problemen. Der private Verein Schloss Herdern bildet die juristische Trägerschaft dazu. Seit 1895 setzt er sich dafür ein, dass Menschen am Rande der Gesellschaft einen Platz zum Leben haben. Die soziale Institution konnte aber nur bestehen und sich weiterentwickeln, weil sie von engagierten Menschen getragen, begleitet und unterstützt wurde.

Bei seiner Gründung am 15. März 1895 setzte sich der Verein für eine Arbeiter-Kolonie zusammen aus dem Direktions-Komitee (heute Betriebskommission) und der Grösseren Kommission (später Zentralkommission).

Die Präsidenten der Zentralkommission

1895–1919           Prof. Dr. Heinrich Kesselring, Zürich

1919–1933           Pfr. J. Diem, Zürich

1933–1939           Hans Nägeli, a. Stadtpräsident, Zollikon

1939–1951           Dr. P. Altwegg, Regierungsrat, Frauenfeld

1951–1968           Paul Ebinger, Bankdirektor, Kilchberg-Zürich

1968–1993           Dr. Erich Böckli, Regierungsrat, Frauenfeld

1993–2007           Dr. Philipp Stähelin, Ständerat, Frauenfeld

 

2007: Zur ausserordentlichen Mitgliederversammlung am 15. September erschienen 50 Mitglieder des Vereins Schloss Herdern. Die Neugestaltung des Finanzausgleichs erforderte eine Revision der Vereinsstatuten. Die Mitgliederversammlung genehmigte einstimmig die revidierten Statuten mit folgenden Änderungen: Die Zentralkommission wurde aufgelöst und die Mitgliederversammlung findet nun jährlich statt. Die Mitglieder der Betriebskommission wurden einstimmig gewählt. Nach 14 Jahren als Präsident der Zentralkommission trat Ständerat Philipp Stähelin zurück.


Die Präsidenten der Betriebskommission

1895–1898            Pfr. Brenner, Müllheim

1898–1919            Pfr. H. Heim, Wängi

1919–1938            Dr. med. E. Rippmann, Stein a. Rhein

1938-1962             Dr. Fritz Rippmann, Stein a. Rhein

1962–1971            Dr. med. vet. Max Merk, Pfyn

1971–1985            Pfr. Hans Zwingli, Kreuzlingen

1985–1999            Dr. med. vet. Bernhard Schmid, Pfyn

seit 1999               Martin Huber, Dipl. Ing. Agr. ETH, Mattwil

 

2008: Nach der Auflösung der Zentralkommission hat sich die Betriebskommission neuen Aufgaben gestellt - in gemischter Funktion als begleitendes Führungsgremium der Heimleitung und als Vorstand des Trägervereins.

 

Herr Dr. Fritz Rippmann verstarb am 06.04.1963. Er diente der Kolonie während fast 40 Jahren, davon 24 Jahre als Präsident der Betriebskommission. Sein Vater Dr. med. E. Rippmann hatte davor 20 Jahre dieses Amt inne. Somit geht die Ära Rippmann zu Ende, welche 44 Jahre dauerte. 

 


Betriebskommission (Stand 31.12.2019)

Martin Huber, Direktor, Dipl. Ing. Agr. ETH, Mattwil                                   VEREINSPRÄSIDENT      

Kristiane Vietze, Dipl. Wirtschaftsprüferin, Frauenfeld                               VIZEPRÄSIDENTIN        Joggi Rieder-Schmid, Dipl. Natw. ETH, Frauenfeld                                   AKTUAR                    

Andreas Jäger, Leiter Firmenkunden Thurgau S/W TKB, Frauenfeld       QUÄSTOR                

Elisabeth Thürer, Dr. iur., Vizepräsidentin Obergericht, Frauenfeld

Ulrich Marti, Landwirt/Jurist/Gem.präsident von Herdern, Lanzenneunforn

Thomas Hasler, Prof. Dr. Architekt ETH SIA BSA, Frauenfeld

Die Verwalter (der Kolonie) von Schloss Herdern

1895–1905           Gottfried Haas

1906–1933           Balthasar Castelberg

1933–1961           Johann Martin Castelberg

1961–1971           Jörg Reto Castelberg

1971–1991           Hans Bommeli

1991–2012           Edwin Bosshard

seit 2012               Armin Strom